Vegane Brownies mit Erdnussbutter

Eine Form mit veganen Brownies. Die Brownies sind mit Walnüssen und Erdnussbutter verziert.

Brownies – vegan & supereinfach

Da mich jetzt schon ein paar Menschen nach dem Rezept meiner veganen Brownies gefragt haben, dachte ich mir, ich mach einfach einen Rezept-Post daraus. Rezepte habe ich ja noch nie für euch verfasst, warum also nicht auch einmal ausprobieren.

Einkaufen

Falls ihr aus Österreich seid, müsst ihr für die Zutaten leider in ein Reformhaus oder zum Bioladen, da es die vegane Butter und auch das Leinsamenmehl bei uns in den normalen Märkten wie Spar, Hofer, Billa & Co leider nicht mehr zu kaufen gibt (bei Billaplus und Interspar habt ihr ziemlich sicher Glück, die sind nur leider bei mir viel zu weit weg). Ich habe die vegane Bio Butter von Alsan verwendet – beim Martin (Reformhaus) oder beim Denn´s Biomarkt bekommt ihr die immer, dort habe ich auch das Leinsamen Mehl gekauft, da ich es weder beim Eurospar noch beim Drogeriemarkt ergattern konnte. Flora plant gibt es mittlerweile auch in fast jedem Supermarkt, mit der klappt das Rezept auch perfekt!

Rezept für die Brownies

Zutaten:

2 EL                Leinsamenmehl
6 EL                Wasser
125 g               vegane Butter
125 g               Dinkel-Vollkorn Mehl
50 g                Backkakao
175 g                vegane Schokolade
170 g               Walnüsse
140 g               Kokosblütenzucker/Birkenzucker
                      Prise Salz
.                       nach Belieben Erdnussbutter (je nach Intensitätswunsch)

Zubereitung:

Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen und eine kleine Auflaufform mit Backpapier auskleiden, um die Brownies nach dem Backen leicht aus der Form zu bekommen.

  1. In einer Tasse mischt ihr vorab das Leinsamenmehl mit dem Wasser zu einer breiigen Masse und lasst das Ganze stehen, bis ihr mit dem Rest fertig seid.
  2. Vermischt in einer großen Schüssel das Mehl, den Kakao und das Salz gut miteinander.
  3. Schmelzt die Butter und löst darin 2/3 der Schokolade (nicht so genau) auf, bis eine cremige Masse ohne Klumpen entsteht.
  4. Hackt die Nüsse und die restliche Schokolade in mundgerechte Happen.
  5. Nun vermengt ihr alles – Leinsamenbrei, Buttermischung und Mehl-Kakao-Pulver – miteinander, bis ein schöner Teig entsteht. Hebt die restliche Schoko und die Nüsse unter und verteilt alles schön gleichmäßig in der kleinen Auflaufform.
    (TIPP 1: Ich habe auf dem Teig noch Schokoladenstückchen und Nüsse verteilt und leicht in die Masse gedrückt– sieht später sehr schön aus)
    (TIPP 2: Ihr könnt auch in die Teigmischung schon ein wenig Erdnussbutter geben, falls ihr sie genauso gerne habt wie ich – schmeckt hervorragend)
  6. Die Brownies ca. eine halbe Stunde im vorgeheizten Rohr bei 180 °C backen und mit Erdnussbutter verzieren. (Zahnstochertest – je nach Rohr brauchen sie etwas länger oder kürzer)
  7. Brownies abkühlen lassen, in kleine quadratische Stücke schneiden und genießen.

Form mit veganen Brownies, die mit Walnüssen und Erdnussbutter dekoriert wurden.

2 Kommentare bei „Vegane Brownies mit Erdnussbutter“

  1. wie groß ist denn die backform, die du verwendet hast? würd das rezept gern ausprobieren : )

    1. helloitsmelilly sagt: Antworten

      Hallo Silke,

      meine Backform war 27×18 cm groß 🙂 habe diese Glasform vom Ikea verwendet (https://www.ikea.com/at/de/p/mixtur-ofenform-klarglas-60058762/)
      ich wünsch dir gutes Gelingen und lass es dir schmecken. 🙂

      Ganz liebe Grüße !!

Schreibe einen Kommentar

*